Look for:

Our offer for

Research Detail

2019/10/02 / Erste Group Research

Global Strategy Q4 2019


Politische Risiken und anhaltende Verunsicherung dämpfen den globalen Wachstumsausblick und die Notenbanken reagieren mit weiteren geldpolitischen Lockerungsmaßnahmen. In diesem Umfeld sollte die Volatilität an den Finanzmärkten hoch bleiben. Steigende Unternehmensgewinne unterstützen die Aktienmärkte, wobei wir defensiven Sektoren den Vorzug geben. Am Anleihemarkt raten wir zu IG-Hybridanleihen defensiver Sektoren sowie HY-Anleihen aus dem BB-Segment.

Konjunktur: Der Handelskrieg und die davon ausgehende Verunsicherung belasten die Konjunkturaussichten in den USA. Dennoch rechnen wir mit einem Wachstum der US-Wirtschaft nahe dem Potenzial (2019e: +2,2%; 2020e: +1,8%). Der Arbeitsmarkt ist in einer starken Verfassung und die Inflation hält sich leicht unterhalb des Ziels der US-Notenbank. In Anbetracht des herrschenden Polit-Chaos im Vereinigten Königreich gehen wir unverändert von einem Hard Brexit Ende Oktober 2019 aus. Ausgelöst durch diesen kurzfristigen Schock erwarten wir ein leicht negatives BIP-Wachstum der Eurozone im 4Q 2019 (-0,2% q/q) und erst ab dem Q2 2020 wieder stärkere Wachstumsraten von +0,4% pro Quartal. In Summe prognostizieren wir für 2019 ein BIP-Wachstum der Eurozone von +1,1% und für 2020 von +1,0%. Der Preisdruck in der Eurozone ist unverändert niedrig und hält die Inflation deutlich unter dem Zielwert der EZB.

Anleihen: Politische Krisen sorgen für anhaltende Verunsicherung und belasten den globalen Konjunkturausblick. Sowohl die US Fed als auch die EZB haben mit zusätzlicher geldpolitsicher Lockerung reagiert. In den USA rechnen wir heuer mit noch einer Zinssenkung. Bis zum Jahresende erwarten wir die Renditen von US-Treasuries etwas höher als zuletzt, was aus einer Entspannung der Märkte nach dem Brexit resultieren sollte. Die EZB hat die Zinsen im September neuerlich gesenkt und eine weitere Bereitstellung von Liquidität angekündigt. Für dieses Jahr erwarten wir noch eine Zinssenkung des Einlagenzinssatzes auf -0,6%. Diese Erwartung ist an den von uns erwarteten Hard Brexit geknüpft. Danach erwarten wir eine nur moderate Korrektur am Anleihenmarkt, denn eine stotternde Konjunktur und der expansive Kurs der EZB werden die Anleihenmärkte weiter unterstützen. Wir empfehlen weiterhin IG-Hybridanleihen (defensive Sektoren) und Anleihen der Ratingkategorie BB, der höchsten Qualitätsstufe innerhalb des spekulativen (High Yield) Rating-Segments.

Währungen: Durch den drohenden Hard Brexit empfehlen wir vorerst im US Dollar - der klassischen sicheren Hafen Währung - abzuwarten. Auch der Schweizer Franken könnte noch gegenüber dem Euro befestigen. Erst nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs sollte sich die Lage entspannen und der Euro leicht zulegen. Der Goldpreis sollte einen nur geringen Preisanstieg im Q4 auf eine Spanne von etwa 1.500 bis 1.540 verzeichnen.

Aktien: Durch die schwächeren Wachstumsaussichten und politischen Risiken erwarten wir eine anhaltend hohe Volatilität an den Aktienmärkten. Steigende Gewinnerwartungen der Unternehmen und die expansive Geldpolitik der Notenbanken unterstützen die Aktienmärkte. In diesem Umfeld geben wir defensiven vor zyklischen Sektoren den Vorzug und erwarten im Q4 einen moderaten Anstieg der globalen Aktien-Indizes am unteren Ende einer Spanne von 0% bis +5%.

PDF Download Download PDF (1.1MB)

General information

AuthorErste Group Research
Date2019/10/02
Languagede
Product nameGlobale Strategie
Topic in focusCredits/ Corporate bonds, FX, Macro/ Fixed income
Economy in focusAustria, Croatia, Czech Republic, Eurozone, Germany, Hungary, Poland, Romania, Russia, Serbia, Slovakia, Slovenia, Switzerland, Turkey, United States
Currency in focusCroatian Kuna, Czech Koruna, Euro, Hungarian Forint, Polish Zloty, Romanian Leu, Serbian dinar, Swiss Franc, Turkish Lira, US Dollar
Sector in focus-
Download



Accept

We use cookies and web analysis software to give you the best possible experience on our website. By continuing to browse this website, you consent for these tools to be used. For more details and how to opt out of these, please read our Data protection policy.

INFORMATION FOR PRIVATE CLIENTS / CONSUMERS

Any information, material and services regarding financial instruments and securities provided by Česká spořitelna/Erste Group/ or any of its affiliates (collectively “Erste Group“) on this and any linked website hereafter (jointly the “Websites“) shall be exclusively to investors who are not subject to any legal sale or purchase restrictions.

By agreeing to this hereto, the visitor entering this Websites confirms that has read, understood and accepted this Information and the Disclaimer